Ramschladen
Ramschladen Girl Archiv Gästebuch Kontakt Abonnieren

meine neuen Erkenntnisse...

...zum Thema Kerle. 

Am Freitagabend bin ich mal wieder mit Freunden in die Nachtgalerie gegangen. Und da ich ja wieder Single bin konnte ich mich auch mal wieder richtig amüsieren, naja ohne einen Freund kann man halt etwas ungezwungener gegenüber anderen Jungs sein...
Auf jeden Fall hab ich zwei Kumpel von dem Freund meiner Freundin kennengelernt. Hab mich natürlich für den größeren "Arschlochtyp" enschieden, lag wahrscheinlich daran das er einfach um einiges besser aussah und vorallem älter. Hat sich aber dann herausgestellt das er doch erst 20 war. Aber is ja auch egal.
Der Abend war eigentlich ganz lustig und hab mich auch sehr gut mit dem eien Typ amüsiert und wir sich auch bis nach 5 in der Früh geblieben.
Das der Kerl nicht meine "große Liebe" wird wahr mir ja von Anfang an klar, man brauchte ihn ja bloß anzusehen dann war ja schon klar das er es nicht ernst meinte.
Bloß im Nachhinein denke ich mir halt, das es so ein Kerl von der Sorte trotzdem nicht wert ist. Denn eingentlich würde man ja doch gerne zurückgerufen werden. Aber ich hab mir eigentlich von vorneherein gedacht das er sich bestimmt nicht melden wird, aber auch egal, hab eh das jetzt keine größeren Hoffnungen gemacht.

1.9.08 12:24


Werbung


one day in my live

Ein Tag in meinem ganz normalen Leben sieht ungefähr so aus:

Montag, der 1. September 2008..

Wie gewöhnlich klingelt mein Wecker um 7.25Uhr. Hab festgestellt das ich ohne schminken nicht mal eine halbe Stunde brauche um mich fertigzumachen.
Ich zieh mir eine weiße Jeans an, obwohl ich weiß das ich es bereuen werden, dazu ein Top und meinen neuen rot-weiß geringelten Schall.
Hab ja eh total Glück gehabt das mein vorrübergehender Job erst um 9Uhr anfängt und so ich dorch relativ lang schlafen kann. Wie jeden Morgen hole ich mir beim Bäcker am Ostbahnhof eine Schinken-Käse Semmel und fahre dann weiter mit der U-Bahn zu meiner Arbeit.
Naja und was soll ich zu meiner Arbeit sagen... Internet surfen, Post verteilen, telefonieren und so dies und das. Nicht wirklich spannend, aber ich verdiene Geld und bin beschäftigt. Nach der Arbeit gehts dann in die Stadt, wo ich mir eine neue Digitalkamera für Australien gekauft habe. Für nur 99€ von Kodak. Außerdem hab ich mir noch einen zweiten Anhänger für meine Kette von Thomas Sabo gekauft. Net grad billig, 30€ für ein kleines Herz das echt gut zu meinem Eifelturm passt.
Danach hatte ich dann noch einen Termin bei der Sprachschule Inlingua, in der ich übernächste Woche einen Englischcrashkurs machen werde. Dann gings wieder ab nach hause. Zu Hause hab ich mich auf die Couch gelegt und erstmal vom Fernseher berieseln lassen.

So sieht ein ganz gewöhnlicher Tag in meinem Leben aus.

2.9.08 10:28


In was für einer Welt lebe ich eigentlich??

Im Moment mache ich mir ziemlich viele Gedanken über meine Freunde und mein Umfeld.

Bin echt froh um meine beste Freundin, sie ist echt total nett und meistens auch zuverlässig. Wir gehen eigentlich fast jedes Wochenende zusammen weg. Fast immer ist auch ihr Freund dabei, der bringt dann auch noch seine ganzen Kumpels mit. In der Disco sind dann immer auch noch viele ander Leute, die ich auch durch sie kenne und noch eine andere Freundin. Wir sind eingentlich immer dieselben, die zusammen weggehen.

Ich finde bloß das die ganzen Leute in unserer sogenannten "zusammen weggeh-Gemeinschaft", abgesehen von meinen beiden Freundinnen, sowas von oberflächlich sind. Sie sind zwar schon alle zwischen 20 und 22 Jahren alt, könnten aber genauso gut auch noch 18 Jahre sein. Jeder hat irgendwie mit jedem was, naja net ganz so krass ;-)
So sind sie auch alle echt total net und lustig. Man hat bloß immer das Gefühl das sie nicht sie selbst sind, weil sie ja cool sein wollen und sich daher verstellen müssen vor ihren Freunden.
Am Anfang als ich die Leute kennengelernt habe dachte ich mir immer, das das echt total toll sein muss, so eine Clique zu haben, die immer zusammen weggeht. Doch ich hab schnell gemerkt das das nur Show ist.
Naja eigentlich mach ich ja schon sehr gerne was mit denen, bloß denk ich mir halt es gibt vielleicht auch noch ander Leute mit anderen Ansichten.

Was mir auch aufgefallen ist, wenn ich jetzt auch noch andere Freunde hätte würde ich auch mal ganz andere Kerle kennenlernen. Denn eigentlich brauch ich mich garnicht wundern das ich so ein schlechtes Bild über Männer habe. Ich kenne ja auch fast bloß Idioten.

Aber eingentlich passe ich da auch ganz gut rein, ich lege ja auch viel Wert auf Äußerlichkeiten. Ich hoffe das ich in Australien lerne nicht mehr gar so viel Wert auf Kleidung zu legen.
Andererseits würde ich mich ja dann wieder für andere Leute verändern. Eigentlich sollte ich einfach ich selbst sein und einfach mal schauen was mir das Leben in Australien so bringt und was für Leute ich dort kennenlerne...

4.9.08 13:33


zweite Wahl...

Kennt ihr das, wenn ihr euch von eurer besten Freundin sozusagen als Ersatzfreundin vorkommt, wenn die eigentliche beste Freundin mal keine Zeit hat?

Im Moment komme ich mir echt so vor. Die andere beste Freundin von meiner Freundin studiert seit einem Jahr in Würzburg und kommt ungefähr jedes zweite Wochenende nach Hause. Dann gehen wir meistens alle zusammen weg oder unternehmen irgendetwas.

Jetzt war sie mal ziemlich lange nicht da und ist vor ein paar Tagen für längere Zeit wieder in München.

Dann dreht sich halt alles nur noch um sie und sie meldet sich dann auch noch kaum noch bei mir. Das finde ich dann schon ziemlich frustrierend.

Mich bettelt sie immer an das ich mit kommen soll, wenn sie mit ihrem Freund und deren Freunde weggeht, das ich auch mitkomme damit sie sich nicht so alleine fühlt. Aber im Endeffekt klammert sie sich bloß an ihren Freund damit in keiner seiner Freundinnen ihr wegnimmt. Kann auch irgendwie verstehen, aber mir könnte sie ja auch mal einen Gefallen tuen. Naja, das hat jetzt eigentlich nichts mit ihrer anderen Freundin zu tun.

Manchmal ist das Leben echt frustrierend auch wenn wir uns sonst echt super verstehen und sie ein echt total lieber Mensch ist.

5.9.08 21:32


Schlussstrich

Hab mal wieder einen neuen bzw. mehrere neue Vorsätze. Und das kommt mir mal wieder auch sehr bekannt vor: „Und diesmal hallte ich mich wirklich an meine Vorsätze!“

Naja, eigentlich könnte ich mich gleich auslachen, denn spätestens wenn ich in nächstes Wochenende wieder weggehe, werden alle guten Vorsätze zu wie weniger trinken, mich nicht auf einen gewissen Kerl einlassen über Bord geworfen. Zu dem Typ komme ich später noch.

Ich sag da bloß Gruppenzwang gibt’s wirklich auch wenn ich immer der Meinung war das ich stark genug wäre da mich da nicht mitziehen zu lassen. Beim rauchen klappts zu mindestens. Ich rauche maximal zwei Zigaretten pro Jahr obwohl fast alle in meiner Clique rauchen, bis auf meine besten Freundinnen. Bei Alkohol haut das aber leider net so hin. Einerseits finde ich sollte man schon Spaß haben und feiern. Das Problem ist bloß, dass das schon ziemlich lange so geht. Seit ungefähr einem Jahr schon. Es gab zwar schon einige Unterbrechungen, wo relativ wenig weggegangen bin. Aber solche Pausen waren maximal ein bis zwei Monate lang.

Letztes Wochenende hatte ich das eigentlich schon einigermaßen im Griff aber ich möchte das es von mal zu mal weniger Alkohol wird. Ich trinke vor allem jetzt eher Bier als Cocktails.

Tja und jetzt noch zu dem Typen. Über den hab ich schon geschrieben (meine neuen Erkenntnisse...).
Er heißt übrigens Mark und ist 20. Hab ihn letztes Wochenende wieder getroffen und wir hatten auch was miteinander und er is echt ein total lieber Kerl, er ist mir bloß ein bisschen zu relaxt. Naja, nicht grad der Typ für eine Beziehung oder so. Das kommt aber eh net in Frage da ich ja in ca. einem Monaten nach Australien gehe.

Irgendwie, obwohl ich schon wieder halbwegs nüchtern war bin ich mit ihm, seinem Bruder und einem Kumpel noch auf eine Party gegangen. Die natürlich, es war ja auch schon 5 Uhr morgen, schon längst vorbei war. Mark meinte dann er würde mich am nächsten Tag mim Auto heimfahren, was ich ihm nicht so wirklich glaubte (hatts aber wirklich gemacht). Wir ham dann noch ein bischen bei ihm fern gesehen und sind dann ins Bett gegangen…

Mein fester Vorsatz vor diesem Abend war halt der auf gar keinen Fall zu ihm noch zugehen, weil ich einige von seinen Freunde kennen und ich von solchen Bettgeschichten net so der Fan bin. Kann ganzschön Rufschädigend sein, ich sag das aber jetzt net aus eigener Erfahrung (-;

So und jetzt zu meinen neuen Vorsätzen. Das mit den Trinken soll jetzt wirklich weniger werden. Ich denk halt auch wenn ich nüchtern gewesen wäre, wäre ich nicht zu ihm mitgekommen.

War halt im Nachhinein doch ein bisschen entsetzt über mich selbst. Andererseits ich mochte ihn echt gerne und hab mich bei ihm auch wohl gefühlt. Er war jetzt nicht so eine totaler Arsch, dem schon ins Gesicht geschrieben stand das er nur auf das eine hinaus will! Ein bisschen Selbstachtung hab ich dann doch!

8.9.08 22:30


...

Für mich ist mein Aufenthalt in Australien ein Möglichkeit mich besser kennen zulernen und einfach zu sehen was für ein Mensch ich wirklich bin. Vorallem möchte ich neue Leute kennenlernen und Lebenserfahrung sammeln. Ich freu mich einfach schon total endlich mal auf eigenen Beinen zu stehen, mir ein eigenes Leben aufzubauen. Ein bisschen Schiss hab ich aber schon davor. Das wird bestimmt ziemlich hart werden. Aber gerade dadurch, das man sich durchbeißt, wird man reifer und wird leichter mit neuen Aufgaben fertig.
Ich sehe es auch als Chance endlich zu merken wie mein Leben aussehen soll und welchen Sinn es haben soll (das beziehe ich jetzt aber bloß auf mein Innenleben).

Ich glaube es ist auch im Moment genau der richtige Zeitpunkt wegzugen, da ich ja momentan mir eh so viele Gedanken über mein Umfeld mache. Würde ich jetzt nicht weggehen, würde ich wahrscheinlich ganz schön versumpfen. Es würde sich nicht viel in meinem Leben verändern.

Bin echt gespannt was mich dort alles so erwartet und bin echt froh das ich mich zu diesem Weg entschlossen habe.

9.9.08 12:00


hat das was mit Liebe zu tun??

Kennt ihr das wenn ihr euch einfach nur nach der körperlichen Nähe eines Jungen sennt? Das hat nichts mit Liebe zu tun oder das man einen Freund haben möchte.
Man spürt einfach nur die Geborgenheit.
Ich glaube das dieses Verlangen erst dann kommt wenn man schon etwas länger Single ist.

10.9.08 09:59


 [eine Seite weiter] Gratis bloggen bei
myblog.de